SPD Alt-Moabit.

Gemeinsam für ein lebenswertes Moabit!

Kiezpolitik

Ein Runder Tisch, aber keine runde Sache

Grünplanung Kleiner Tiergarten Büro Latz & Partner

Nachdem ursprünglich davon Abstand genommen wurde, bei den Umgestaltungen im 2. Bauabschnitt des Kleinen Tiergartens zwischen Thusnelda-Allee und Stromstraße ein gesondertes Bürgerbeteiligungsverfahren außerhalb der Stadtteilvertretung Turmstraße durchzuführen, fanden nun auf Initiative der SPD-Fraktion in mehr…

Kiezpolitik/SPD Berlin Mitte

Mediationsverfahren bei Einwänden gegen die Umgestaltung von Grünanlagen

Die Bezirksverordnetenversammlung hat in ihrer Sitzung am 15.09.2011 folgendes Ersuchen an das Bezirksamt beschlossen (Drucksache Nr. 2223III):

Das Bezirksamt wird ersucht, umgehend einen Runden Tisch einzuberufen, um eine Mediation in der Frage, ob 53 der 113 im Ottopark und Kleinen Tiergarten (westlicher Teil) von Fällung bedrohten Bäume erhalten bleiben können, herbeizuführen.

Ziel ist es, bis spätestens zur Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte im Dezember 2011 einen von allen Seiten akzeptierten Kompromiss zu finden.

An diesem Runden Tisch sollen die GegnerInnen und BefürworterInnen der geplanten Fällungen und das Bezirksamt, Abt. Stadtentwicklung, teilnehmen. Der Runde Tisch soll durch eine neutrale Stelle moderiert werden. Es sind öffentliche Protokolle der Sitzungen des Runden Tisches anzufertigen. Während des festzulegenden Mediationszeitraumes gilt ein Baumfällmoratorium für alle Bäume, deren Fällung umstritten ist.

Deshalb wird für den Bauabschnitt zwischen Ottostraße und Thusneldaallee angeboten für alle Interessierten baubegleitend alle erforderlichen Informationen zu liefern und Entscheidungsgründe offen zu legen. Für den Bauabschnitt zwischen Thusneldaallee und Stromstraße wird ein „Runder Tisch“ einberufen.

Darf so etwas auf einer Homepage der SPD stehen? Ja, es muß!

Darf so etwas auf einer Homepage der SPD stehen? Ja, es muß!

…weil nur so deutlich wird, mit welchen politischen und sogar persönlichen Anfeindungen die Sozialdemokraten hier in Moabit wieder zu leben haben.

Der Runde Tisch legt nach Abschluss seiner Arbeit der Bezirksverordnetenversammlung Mitte bis spätestens Dezember 2011 einen Bericht vor.
Das Bezirksamt hat am 04.10.2011 beschlossen, der Bezirksverordnetenversammlung dazu Nachfolgendes als Schlussbericht zur Kenntnis zu bringen.

Nach Auswertung der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Natur, Verkehr und Lokale Agenda 21 vom 26.09.2011 werden keine Verfahrensschritte veranlasst, die zu Mehrkosten oder zu Verlust von Fördergeldern führen können.

mehr…

Kiezpolitik

Die Bürger planen mit: Umgestaltung des Kleinen Tiergartens beginnt

Als Teil Förderprogramms „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“, an dem der Berliner Senat und die Bundesregierung beteiligt sind, ist die Erneuerung und Umgestaltung des Kleinen Tiergartens und des Ottoparks bereits seit 2009 ein Handlungsschwerpunkt. Ziel ist es dabei, den Park an die heutigen Nutzungsansprüche anzupassen und den Park durch Verbesserung der einzelnen Parkteile für Erholung, Freizeit, Spiel und Sport, Aufenthalt und Kommunikation für die Bewohner Moabits wieder positiv erlebbar zu machen. Im Sommer 2009 hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung zur Entwicklung einer planerischen Leitvorstellung einen Realisierungswettbewerb durchgeführt. Den ersten Preis erhielt der Entwurf des Landschaftsarchitekturbüros Latz + Partner.

Ergebnisprotokoll Wettbewerb zum Download

Mit den mehrjährigen Bauarbeiten soll im Herbst 2011 im westlichen Teil der Parkfläche zwischen Ottostraße und Stromstraße begonnen werden. Hierzu sollen mit den Anwohnern, Nutzern, Anliegern, der Stadtteilvertretung Turmstraße und dem Landschaftsarchitekturbüro Latz + Partner Ideen und Vorstellungen zur Erneuerung und Umgestaltung des Kleinen Tiergartens und Ottoparks diskutiert werden. Das ist praktizierte Bürgerbeteiligung. Bereits in einer ersten Informationsveranstaltung am 07. Dezember 2010 sind die Pläne für den Kleinen Tiergarten den Bewohnerinnen und Bewohnern Moabits durch das Büro Latz + Partner vorgestellt worden.

Am 12. Februar 2011 konnten die Bürger die Entwürfe gemeinsam mit den Architekten diskutieren. Zu dieser Veranstaltung war öffentlich eingeladen worden, so daß jeder Bürger die Gelegenheit hatte, hier mitzureden. Viele machten davon Gebrauch. Einzelne Beispiele der Planungen wurden im Rahmen einer Begehung des Kleinen Tiergartens erläutert.

Die Bauarbeiten werden sich über mehrere Jahre hinziehen, was vorrangig den jährlich zur Verfügung stehenden Geldern geschuldet ist. Es ist daher zu erwarten, dass bis 2016 fast immer etwas in der Umsetzung ist – eine Aussicht, die nicht nur Freude macht.

Informationsflyer zur Umgestaltung des Kleinen Tiergartens/Ottoparks zum Download

Protokoll der Veranstaltung am 7. Dezember 2010 zum Download

Für das weitere Vorgehen und aktuelle Planungen empfehlen wir auch die Seite Aktives Stadtzentrum Turmstraße