SPD Alt-Moabit.

Gemeinsam für ein lebenswertes Moabit!

19. Dezember 2013

Kiezpolitik/SPD Berlin Mitte

Die SPD hält, was sie verspricht: Bessere Radwege für Moabit

Fahrräder in Moabit

Fahrräder in Moabit

„Die SPD-Mitte setzt sich dafür ein, das Angebot an Fahrradstreifen, Fahrradspuren, Gemeinschaftsspuren oder Fahrradstraßen deutlich zu erweitern und aufzuwerten. (…) Die SPD-Mitte unterstützt daher den Ausbau von Radwanderwegen durch den Bezirk.“

„Jede und jeder gehört dazu – Für eine Solidarische Stadtgesellschaft in Mitte“

Kommunales Wahlprogramm der SPD-Mitte 2011-2016

Seit die Wählerinnen und Wähler der SPD Mitte bei der Wahl 2011 erneut das Vertrauen ausgesprochen haben, trägt die SPD maßgeblich Verantwortung im Bezirk Mitte. Anders als oft dargestellt, kommt nun das zur Umsetzung, was vor der Wahl versprochen wurde. Das setzt in Anbetracht der desolaten Haushaltslage des Bezirkes Mitte durchaus kreatives Verwaltungshandeln voraus, um realisierbare         Finanzierungswege zu erschließen.

Aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage in der BVV Mitte geht hervor, daß auch in Moabit zahlreiche Maßnahmen geplant sind, die den Bezirk für Radfahrerinnen und Radfahrer attraktiver machen sollen.

In Moabit ist derzeit als Neubauprojekt vorgesehen, neue Ost-West-Wegeverbindungen für den Fahrradverkehr in der Europacity Heidestraße, auch mit Brücken über die Bahnanlagen und den Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal, zu schaffen, wenngleich die Realisierung von der Maßnahmenumsetzung in der Europacity Heidestraße abhängt.

Zusätzlich sind Qualitätsverbesserungen in Teilabschnitten des bestehenden Radwegenetzes vorgesehen, die in ihrem Umfang teils ebenfalls Neubauten gleichkommen dürften. Dies betrifft in Moabit

  • verbleibende Teilabschnitte in der Turmstraße und in Alt-Moabit – die Realisierung ist 2014/ 15 geplant bzw. abhängig von der Straßenbahnmaßnahme.

  • den Spreeradweg zwischen Spreeweg und der Bezirksgrenze zu Charlottenburg-Wilmersdorf (Englische Straße) – die Realisierung ist ebenfalls schon 2014/ 15 geplant

  • das Hansaufer als Teil der Fahrradroute Moabit – auch hier ist die Realisierung 2014/ 15 geplant

  • die Beusselstraße – die Realisierung ist noch unbestimmt

  • Neues Ufer ab Huttenstraße und Kaiserin-Augusta-Allee – Realisierung ebenfalls noch unbestimmt

  • die Sanierung der Radverkehrsanlagen an der Stromstraße in Teilabschnitten als Teil der Tangentialroute TR 1 Steglitz-Märkisches Viertel aus dem Fahrradhauptroutennetz von SenStadtUm – auch hier ist die Realisierung noch unbestimmt.

Darüber hinaus hält das Bezirksamt in seiner Antwort auf die Kleine Anfrage auch die Einrichtung weiterer Fahrradstraßen gemäß Anlage 2 Ziffer 23 der Straßenverkehrsordnung für möglich, wenngleich dies noch nicht projektkonkret untersetzt ist.

Insgesamt wird deutlich: Wo die SPD regiert, wird umgesetzt, was vor der Wahl angekündigt wurde.

 

 

Schlagwörter: ,